Wandern in der Fränkischen Schweiz © TZ Fränkische Schweiz

Die Stadt Bayreuth lässt sich bei einem Spaziergang entspannt erkunden. Für wanderlustige Gäste bietet die Umgebung der Fränkischen Schweiz oder das Fichtelgebirge zahlreiche Angebote.

Spazieren in Bayreuth

Die Fest­spiel­stadt Bayreuth bietet viele schöne Orte zum Spazieren und Wandern. Falls Sie nur einen gemüt­li­chen Spazier­gang nach einer Tagung oder eine kleine Runde am Abend gehen möchten, bieten sich verschie­dene Orte in der Stadt zum Spazieren an. Aber auch für kleine Wande­rungen in Bayreuth bieten sich verschie­dene Wege an.

Eine Über­sicht der Gärten und Parks in der Stadt finden Sie hier: Gärten & Parks in Bayreuth.

Der Rot-Main-Auen-Weg im Stadtgebiet

In der Stadt Bayreuth wird der Rote Main wieder ins Bewusst­sein gerückt. Die Strecke zwischen Cassel­mann­straße und Eingang zum Landes­gar­ten­schau-Gelände eignet sich für einen infor­ma­tiven und kurz­wei­ligen Spazier­gang zu den Schwer­punkt­themen: „Stadt am Fluss“ und „Stadt der Gärten und Parks“. Beim Thema „Stadt am Fluss“ erfährt man Hinter­gründe zur Geschichte des Roten Mains und dessen Bedeu­tung in der Stadt, erhält einen Über­blick über sämt­liche am Roten Main gele­genen Brücken in der Stadt, betrachtet Visionen, illus­triert von Matthias Ose, wie das inner­städ­ti­sche Umfeld des Mains künftig aussehen könnte und erlangt stadt­pla­ne­ri­sche Infor­ma­tionen. Spazieren Sie gemüt­lich am Fluss entlang und entde­cken neue Ecken von Bayreuth.

Der Schwer­punkt „Stadt der Gärten und Parks“ zeigt auf eindrucks­volle Art, dass Bayreuth eine grüne Stadt ist mit sowohl histo­ri­schen Park­an­lagen, wie dem Hofgarten oder der Eremi­tage, als auch neueren Parks, wie dem Tier­park Röhrensee, dem Fest­spiel­park oder dem Ökolo­gisch-Bota­ni­schen Garten der Univer­sität Bayreuth. Ergänzt wird die grüne Lunge Bayreuths durch die Garten­an­lagen der Klein­gärtner, den neueren Bürger­be­we­gungen rund um die inter­kul­tu­rellen Gärten der Begeg­nung oder dem „Urban Garde­ning“. Die Landes­gar­ten­schau mit der Wilhel­mi­nenaue ist ein weiterer großer Entwick­lungs­bau­stein in der Stadtgeschichte.

Frän­ki­sche Schweiz

Die Frän­ki­sche Schweiz, eine der ältesten deut­schen Feri­en­re­gionen zwischen Bamberg, Bayreuth und Nürn­berg, begeis­tert ihre Gäste mit über 35 mittel­al­ter­li­chen Burgen und Schlös­sern, über 1.000 Höhlen und zahl­rei­chen roman­ti­schen Mühlen in einem der größten Natur­parkes Deutsch­lands.
Ihren Namen verdankt die Frän­ki­sche Schweiz den Reise­schrift­stel­lern des 19. Jahr­hun­derts: Sie verliehen dem eins­tigen „Muggen­dorfer Gebürg“ seinen heutigen Namen, weil das Gebiet sie mit seinen Bergen, Tälern und Felsen an die Schweiz erin­nerte. Noch heute ist die viel­fäl­tige Land­schaft der Frän­ki­schen Schweiz eine ihrer Hauptattraktionen.

Fernab von Hektik werden in der Mittel­ge­birgs­land­schaft viele verschie­dene Möglich­keiten der Frei­zeit­ge­stal­tung ange­boten – von einem Ausflug in einen der Klet­ter­parks oder einer Kanu­tour auf der Wiesent über maßge­schnei­derte Themen­wan­de­rungen, Fahrrad- und Moun­tain­bi­ketouren bis hin zu fami­li­en­freund­li­chen Akti­vi­täten und den Besuch toller Sehens­wür­dig­keiten.
(Quelle: Franken Tourismus)

Land­schaft­lich anspre­chende Stre­cken zum Wandern und Spazieren finden sich bereits in direkter Nähe zum Stadtgebiet.

Fich­tel­ge­birge

Roman­ti­sche Täler, idyl­li­sche Burg­ruinen, faszi­nie­rende Hoch­moore, herr­liche Wald­seen und Quellen und einma­lige Fels­for­ma­tionen – entde­cken Sie die Viel­sei­tig­keit des Fich­tel­ge­birges. Viel­fäl­tige Land­schafts­bilder prägen die Region, sodass hier jeder Wanderer auf seine Kosten kommt. Vom dicht bewal­deten Fels­massiv, das hufei­sen­förmig von Bad Berneck bis zum Stein­wald verläuft, bis zur sanften Hügel­land­schaft im Herz­stück des Gebirgs­kamms: Insge­samt 3.600 km markierte Wander­wege im Herzen Deutsch­lands erwarten Sie!
(Text­quelle: Natur­park Fichtelgebirge). 

Wandern und Spazieren sind im Fich­tel­ge­birge ein Muss!


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kontakt

Kontakt

Tourist-Information:

Mo. bis Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr
So. 10:00 - 14:00 Uhr

Theaterkasse:

Mo. bis Fr. 10:00 - 17:00 Uhr
Sa. 10:00 - 14:00 Uhr

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren