Felsengarten Sanspareil © Thomas Köhler

Hier war „die Natur selbst die Baumeisterin“, wie Markgräfin Wilhelmine 1749 schrieb. Der Name des Felsengartens soll auf den Ausruf eines Gastes „C’est sans pareil!“ („Das ist ohnegleichen!“) zurückgehen.

Felsengarten Sanspareil mit Morgenländischem Bau

Es handelt sich hierbei um eine einzigartige Gartenanlage aus der Zeit des Bayreuther Markgrafenpaares Friedrich und Wilhelmine, die hier inmitten bizarrer Felsformationen einen Lustgarten nach einem literarischen Programm schufen. Er war seiner Zeit weit voraus und begründete in der Neuzeit eine eigenständige Gartengattung.

Burg Zwernitz
In unmittelbarer Nachbarschaft thront in charmanter Ergänzung die mittelalterliche Burg Zwernitz, von deren Bergfried aus man einen wunderbaren Rundblick über die Fränkische Schweiz genießen kann.

Aktuelle Information der Schlösserverwaltung:  Burg Zwernitz und der Morgenländische Bau  müssen aufgrund der Raumenge, die eine Gewährleistung des erforderlichen Sicherheitsabstandes unmöglich macht, leider geschlossen bleiben. Gartenanlage und Cafè sind geöffnet. Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln.

Kontakt

Kontakt

Montag – Freitag:
09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag:
09:00 bis 16:00 Uhr
Sonn- und Feiertag:
10:00 bis 14:00 Uhr

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren