Ordenskirche in St.Georgen © Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH

Der Stadtteil St. Georgen ist historisch gewachsen und war ursprünglich eine eigene barocke Stadt. Die Grundstrukturen dieser sind noch gut erkennbar und verleihen dem Stadtviertel Urbanität und Aufenthaltsqualität.

Entlang des histo­ri­schen Stra­ßen­marktes in St. Georgen mit den Typen­häu­sern und in dessen Umfeld gibt es vieles zu entde­cken: Histo­ri­sche Gebäude, wie die Ordens­kirche oder das Prin­zes­sin­nen­haus, oder die weit verzweigten Keller­an­lagen des Sterns von St. Georgen im Untergrund.

Dank vieler Projekte, getragen von einer enga­gierten Bürger­schaft zusammen mit dem Quar­tiers- und dem Stra­ßen­markt­ma­nage­ment, ist St. Georgen heute ein attrak­tiver, leben­diger Stadt­teil mit jähr­lich wieder­keh­renden Veran­stal­tungen wie dem Musik­fes­tival „St. Georgen swingt“ im Sommer und dem Ster­nen­markt im Advent.

In der „Schoko“ – einer ehema­ligen Scho­ko­la­den­fa­brik – hat sich ein Zentrum für Jugend, Sport und Kultur entwi­ckelt. Sie ist ganz­jährig ein idealer Ort für Musik- und Kunst­ver­an­stal­tungen und in den Winter­mo­naten die Heimat der Skaterszene.

Mehr Infor­ma­tionen zur Mark­gra­fen­kultur finden Sie hier.

 


Das könnte Sie auch interessieren:

Kontakt

Kontakt

Montag – Freitag:
09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag:
09:00 bis 16:00 Uhr
Sonn- und Feiertag (November bis März geschlossen):
10:00 bis 14:00 Uhr

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren