Sparda-Bank Klassik Open Air

Aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen musste das Sparda Bank Klassik Open Air verschoben werden. Das Open Air wird am 25. und 26. Juni 2021 stattfinden.

30 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Bayreuth und Rudolstadt – schön, dass zur Eröffnung am Freitag, den 25. Juni die Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt beim Sparda-Bank Klassik Open Air zu Gast sein werden. Das Orchester der einstigen Fürstenresidenz Rudolstadt ist eines der ältesten in Deutschland, erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 1635 als Rudolstädter Hofkapelle. Unter der Leitung des Chefdirigenten Oliver Weder präsentieren die Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt auf dem Stadtparkett ein buntes Programm von Klassik über Musical bis hin zur Filmmusik. So wird der Marsch Nr. 1 „Pomp and Circumstances“ von Edward Elgar erklingen, Ballettmusik von Richard Wagner aus der Oper „Rienzi“ und Musik aus den Musicals „My fair Lady“ und „Chicago“. Die Bandbreite der Filmmelodien reicht vom absoluten Klassiker wie „Die glorreichen Sieben“ bis zu James Bond-Themen.


Im Bild: Die Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt

 

Am zweiten Tag, Samstag, den 26. Juni kommt Bozen Brass nach Bayreuth. Die Musiker kommen von „ganz oben“ und diese Herkunft von den erhabenen Gipfeln Südtirols verleiht ihrem sensiblen, hochvirtuosen Spiel ein gewisses alpenländisches Flair. Bozen Brass ist ein Brass-Ensemble, das in keine der gängigen Schubladen passt. Im überraschungsreichen Programm „La Montanara“, das einen Bogen quer durch die Musikgeschichte und alle Stilrichtungen spannt, überschreitet das Ensemble nicht nur Ländergrenzen, sondern auch Grenzen musikalischer Natur. Neben den Blechblasinstrumenten tragen u. a. auch Gitarre und steirische Harmonika zum unverwechselbaren Klang bei. Und als wäre das noch nicht genug, wird nebenbei auch noch gesungen und getanzt.

Für die Konzertabende wird das Stadtparkett mit Bierbänken bestuhlt. Wer hier keinen Platz bekommt, muss sich aber keine Sorgen machen: Das Kulturamt hält Sitzkissen zum Entleihen bereit, die auch in den Feuerwehranfahrtszonen benutzt werden dürfen. Selbstverständlich gibt es auch einen Bereich für mitgebrachte Stühle und andere Sitzgelegenheiten. Der Eintritt an beiden Abenden ist frei.

Behindertentoiletten stehen im Kunstmuseum (Zugang über die Kämmereigasse) und im Gebäude der Zentralen Omnibushaltestelle zur Verfügung, beide WCs sind mit einem EURO-Schlüssel zugänglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Bild: Bozen Brass, (c) Norbert Fink

Kontakt

Kontakt

Montag – Freitag:
09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag:
09:00 bis 16:00 Uhr
Sonn- und Feiertag:
10:00 bis 14:00 Uhr

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren