Mark­gräf­li­ches Opern­haus Bayreuth – musi­ka­li­sche High­lights 2021

Eine Oper oder ein Konzert im Mark­gräf­li­chen Opern­haus Bayreuth zu sehen und zu hören ist immer ein einzig­ar­tiges Erlebnis. Denn im schönsten Barock-theater Europas trifft die schier unglaub­liche Schön­heit des seit fast 280 Jahren unver­än­derten Zuschau­er­raums regel­mäßig auf höchste musi­ka­li­sche und künst­le­ri­sche Qualität der auftre­tenden Musiker und Sänger.

So wurde die Neuin­sze­nie­rung der italie­ni­schen Barock­oper „Carlo il calvo“ von Nicola Antonio Porpora, die beim Bayreuth Baroque Opera Festival im vergan­genen September mit Star­be­set­zung Premiere feierte, erst kürz­lich zur besten Opern-Neupro­duk­tion des Jahres 2020 gewählt. Bei der Neuauf­lage von Bayreuth Baroque vom 1.–14. September 2021 wird es erneut Gele­gen­heit geben, bei diesem selten gespielten Werk live dabei zu sein.

Von Klassik bis Jazz reicht das Spek­trum des Bayreu­ther Oster­fes­ti­vals vom 2.4. – 9.5.2021, zu dessen Spiel­stätten das Mark­gräf­liche Opern­haus auch in diesem Jahr gehören wird, voraus­ge­setzt die Corona-Pandemie erlaubt die Durch­füh­rung dieses tradi­ti­ons­rei­chen Festivals.

Eines der großen Kultur­er­eig­nisse außer­halb der Bayreu­ther Fest­spiele ist die Musica Bayreuth, die vom 1.5.–9.7.2021 bereits in ihre 60. Saison geht. Mit Barock­musik, Oper, sympho­ni­schen Konzerten, inno­va­tiven Formaten und Cross­over bieten die Festi­val­wo­chen der Musica in der atem­be­rau­benden Atmo­sphäre des UNESCO-Welt­erbes ein packendes Programm mit zahl­rei­chen Klas­sik­stars. Mit dabei ist in diesem Jahr u.a. die Acca­demia di Monaco mit Werken von Mozart und Beet­hoven und als High­light kommt in Koope­ra­tion mit den Musik­fest­spielen Potsdam Sans­souci die histo­risch insze­nierte Barock­oper Pastorelle en musique von Georg Philipp Tele­mann zur Aufführung.

Sonder­füh­rungen und Vorträge der Baye­ri­schen Schlös­ser­ver­wal­tung sind zu den Resi­denz­tagen am 1. und 2. Mai 2021, zum Inter­na­tio­nalen Muse­umstag am 16. Mai und zum UNESCO-Welt­erbetag am 6. Juni 2021 ange­kün­digt. Unter anderem werden „Opern­haus­ge­schichten“ zu berühmten Besu­chern im Mark­gräf­li­chen Opern­haus ange­boten. Als High­light des Bayreu­ther Klavier­fes­ti­vals 2021 kommt mit Elisa­beth Leons­kaja am 24. Juli eine der ganz großen Pianis­tinnen unserer Zeit ins Mark­gräf­liche Opern­haus. Ein Nach­hol­termin für das wegen der Coro­na­krise 2020 ausge­fal­lene Konzert mit der Klavier-Legende Martha Arge­rich ist für 2021 in Planung.

Last but not least werden inter­na­tio­nale A Cappella-Stars im Rahmen des Festi­vals Sanges­lust, das vom 6.–20.11.2021 statt­finden wird, bei der Sere­nata Balkonia auf der Balus­trade des Schloss­berg­leins vor der Kulisse des Mark­gräf­li­chen Opern­hauses Kost­proben ihrer Programme darbieten.

Das Mark­gräf­liche Opernhaus

Das Mark­gräf­liche Opern­haus wurde im Auftrag von Mark­gräfin Wilhel­mine, der Lieb­lings­schwester Fried­rich des Großen, von 1744 – 1748 erbaut, die mit der Ausge­stal­tung des Logen­thea­ters Giuseppe Galli Bibiena, den bedeu­tendsten Thea­ter­ar­chi­tekten seiner Zeit, beauf­tragte. Der ganz aus Holz gefer­tigte und kunst­voll ausge­stal­tete Zuschau­er­raum des Logen­thea­ters zeichnet sich durch eine hervor­ra­gende Akustik aus. Heute gilt das Mark­gräf­liche Opern­haus als einzig­ar­tige Sehens­wür­dig­keit und High­light der „Welt der Wilhel­mine“, die neben dem Opern­haus zahl­reiche weitere Sehens­wür­dig­keiten, Schlösser und Garten­kunst­an­lagen umfasst. Im Jahr 2012 wurde das Mark­gräf­liche Opern­haus von der UNESCO in die Liste der Welt­erbe­stätten aufgenommen.

Weitere Infor­ma­tionen:
Bayreuth Marke­ting & Tourismus GmbH,
Opern­straße 22, 95444 Bayreuth,
Tel. +49-(0)921/885 88,
www.bayreuth-tourismus.de
info@bayreuth-tourismus.de

Kontakt

Kontakt

Tourist-Information:

Mo. bis Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr
Tel.: +49 921 88588
info@bayreuth-tourismus.de

Theaterkasse:

Mo. bis Fr. 10:00 - 17:00 Uhr
Sa. 10:00 - 14:00 Uhr
Tel.: +49 921 69001

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren