Der Hofgarten – ein Spazier­gang mit der Mark­gräfin Wilhelmine

Parkansicht des Neuen Schlosses im Hofgarten

Auf geht's in die Bayreuther Innenstadt, um endlich mal wieder einen Spaziergang mit unserer Markgräfin Wilhelmine zu machen.

Ich trete vor meine Haustür und atme tief ein. Sonnen­strahlen kitzeln mein Gesicht. Endlich ist der Früh­ling da, denke ich mir und freue mich auf den Spazier­gang mit der Mark­gräfin Wilhelmine.

Auf dem Stern­platz werde ich schon erwartet. „Das wurde aber Zeit. Wir waren schon so lange nicht mehr gemeinsam spazieren“, weist mich die Mark­gräfin darauf hin. „Ja, das stimmt. Mir hat es auch gefehlt. Wobei bei dem Wetter in den letzten Wochen, hat es mich wirk­lich nicht nach draußen gezogen“, antworte ich ihr.  „Zum Glück ist jetzt der Früh­ling in Bayreuth einge­zogen. Heute will ich in den Hofgarten gehen!“, bestimmt Wilhel­mine. Da man einer Mark­gräfin nicht wider­spricht, machen wir uns auf, in Rich­tung des Hofgartens.

Vor dem Neuen Schloss ange­kommen erzählt sie mir, dass der linke Flügel ihr Reich war, sogar mit einem privaten Garten. Um uns den anzu­schauen, laufen wir links an dem Schloss vorbei und gehen auf die Rück­seite. Der rechte Teil des einge­zäunten Bereichs, das war ihr Privat­gärt­chen. So einen großen eigenen Garten hätte ich auch gerne, denke ich mir.

„Zu meiner Zeit war ich sehr gerne im Hofgarten. Ich hatte auch noch Pläne ihn um ein Viel­fa­ches zu vergrö­ßern, aber daraus wurde leider nichts mehr.“, erzählt Wilhel­mine weiter. „Ich finde den Hofgarten eben­falls groß­artig. Er eignet sich wunderbar für eine Pause im Grünen, viel­leicht sogar mit einem Pick­nick oder einem Spazier­gang“, antworte ich ihr.

„Damals haben wir hier rauschende Feste gefeiert“, erin­nert sich Wilhel­mine, „ach übri­gens, ab diesem Jahr könnt ihr auch ein Fest mit mir feiern, und zwar euren Geburtstag.“ „Wie das?“ frage ich sie. „Ganz einfach, wenn ihr zwischen sechs und zwölf Jahren alt seid und Lust habt, mit mir mein Bayreuth zu erkunden und anschlie­ßend hier, im Hofgarten, ein Pick­nick zu genießen, dann könnt ihr euch einfach bei der… Wie war noch einmal das neumo­di­sche Wort?“ „Tourist-Infor­ma­tion“ helfe ich ihr aus. „Ja, genau dort könnt ihr, bei Inter­esse, einen Boten mit einer Nach­richt hinsenden.“ „Naja, eine E‑Mail oder ein Anruf genügt“ füge ich grin­send hinzu.

Wir haben mitt­ler­weile den Hofgarten einmal umrundet und der Nach­mittag neigt sich dem Ende zu. Langsam wird es auch wieder kalt. Bis man ein abend­li­ches Pick­nick im Hofgarten genießen kann, dauert es leider noch etwas. Ich verab­schiede mich und mache mich auf den Heimweg. Kurz vor dem Verlassen des Hofgar­tens, drehe ich mich noch einmal herum und sehe die Mark­gräfin, wie sie einem verträumten Blick über ihr Para­dies schweifen lässt. An was sie sich wohl gerade erinnert?

Kontakt

Kontakt

Tourist-Information:

Mo. bis Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr
Tel.: +49 921 88588
info@bayreuth-tourismus.de

Theaterkasse:

Mo. bis Fr. 10:00 - 17:00 Uhr
Sa. 10:00 - 14:00 Uhr
Tel.: +49 921 69001

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren