Von Samstagen, Snacks und Sonnenanbetern

Blick auf das Ponte am Samstagmorgen © Frank Nicklas

Wenn sich an einem Samstagmorgen die ersten dicken, warmen Sonnenstrahlen des Jahres zeigen und Bayreuth in ein goldgelbes Licht tauchen, dann gefällt mir meine Heimatstadt am allerbesten.

An so einem Morgen gibt es nichts Schöneres, als raus zu gehen, jeden einzelnen davon aufzufangen und die frühlingshafte Wärme aufzusaugen. Also nichts wie Schuhe an, Sonnenbrille auf, Einkaufstasche untern Arm und auf geht’s in das lebendige, farbenfrohe Stadttreiben. Weil Samstag ist, bietet sich ein Abstecher zum Wochenmarkt an der Rotmainhalle an, wo regionale und lokale Anbieter ihre Waren anpreisen. Hier gibt es neben netten Plaudereien so allerhand: noch warmes Holzofenbrot, zappelnde Fische, frisches Obst und knackiges Gemüse, bunte Schnittblumen, Wurst und Käse sowie eingelegte Köstlichkeiten. Während ich von Stand zu Stand gehe, füllt sich meine Einkaufstasche immer mehr mit all den Leckereien und mein Hunger auf ein zweites Frühstück wächst. Am liebsten will ich meine Ausbeute auch immer sofort probieren, weshalb sich folgendes Ritual eingebürgert hat:

Nach meinem erfolgreichen Einkauf schlendere ich über das Stadtparkett, hin zu den Schlossterassen hinunter zum La-Spezia-Platz. Dort schlängelt sich ein Seitenarm des Roten Main vorbei, den die Bayreuther liebevoll „Canale Grande“ nennen. Auf den Stufen am Canal mit Blick auf das Alte Schloss lässt sich die Sonne einfach herrlich genießen.

Und während ich mir mein erworbenes Marktfrühstück schmecken lasse und die vorbeikommenden Passanten beobachte, gesellen sich um mich herum immer weitere Sonnenanbeter, die es sich ebenso gut gehen lassen. So lässt sich ein Samstag in Bayreuth richtig gut starten.

Kontakt

Kontakt

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:
09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag:
09:00 bis 16:00 Uhr
Sonn- und Feiertag:
10:00 bis 14:00 Uhr
(01.05. bis 31.10.)

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren