…nach den Festspielen ist vor den Festspielen….

Festspielhaus Bayreuth © Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH

Die Zeit der Bayreuther Festspiele macht Lust auf Kultur. Denn in dieser Zeit versprüht Bayreuth pure Kulturlust. Wenn dann noch, wie in diesem Jahr, die runden Geburtstage von Siegfried und Wolfgang Wagner dazu kommen ist fast keine Steigerung mehr möglich. Noch nie fanden während der Festspielzeit so viele begleitende Veranstaltungen statt, die konkurrenzlos ihre Anhänger fanden. Interessanter und vielfältiger konnte so der Sommer in Bayreuth nicht sein. Ob im Festspielhaus auf dem Grünen Hügel oder im UNESCO Welterbe Markgräfliches Opernhaus. Überall verspürte man die Präsenz der Dynastie Wagner. Nach fast 40 Hügeltagen und mehreren Aufführungen im Opernhaus sind zwischenzeitlich die „Bayreuther“ wieder unter sich…sollte man meinen. Falsch gedacht. Das in der Presse oft beschriebene Festspielflair hat sich zwar etwas verflüchtigt, das Markgräfliche Opernhaus jedoch ist weiterhin ein kultureller Anziehungspunkt  internationalen Ranges. Dazu aber später. Denn schade wäre es, wenn wir uns, ohne einen kurzen Rückblick auf die schöne Hügelzeit zu gönnen, dem Alltagsgeschehen widmen würden. Viele persönliche Kontakte zu Gästen aus dem In- und Ausland und die festlich gekleideten Festspielbesucher haben ihren Eindruck hinterlassen. Zum schmunzeln veranlasste immer wieder, wenn Besucher, von den Parkplätzen kommend,  die Frage stellten: „Wo ist denn das Festspielhaus“ und dies obwohl sie quasi davor standen. In einem anderen Fall jedoch verließ ein Besucherehepaar wieder fluchtartig den grünen Hügel, da man ja eigentlich zu einer Mozart Aufführung wollte und diese nachvollziehbar bei uns in Bayreuth zu dieser Zeit und an diesem Ort leider nicht fand. Auch Geschäftsideen wurden immer wieder diskutiert.  So wurde beispielsweise vorgeschlagen für die Gäste eine Umkleidekabinenvermietung einzurichten. Gute Idee…aber das macht eben Bayreuth mit seinen Festspielen aus! Eine weite Anreise, natürlich in legerem Outfit, wird gerne in Kauf genommen um sich dann vor der Aufführung in Bayreuth, egal wo, in „Schale“ zu werfen. Wo gibt es das sonst? Insider auf dem Festspielhügel erwarteten wieder sehnsüchtig ein Festspielbesucherpaar, welches sich seit vielen Jahren durch besondere Eleganz auszeichnet. Wir wissen nicht aus welchem Land dieser Welt sie kommen. Sie sind auf jeden Fall da und sind unter anderem ein Teil dessen was die Festspiele verzaubert. Es passt einfach alles….die an jedem Tag verschieden farblich abgestimmte Bekleidung, der passende Hut der Dame, der Sonnenschirm und die Eleganz, den Festspielhügel zur Aufführungsstätte herunter zu schreiten.

Wenn nun auf dem Festspielhaus für einige Monate die Lichter ausgelöscht wurden, so geht der Kulturgenuss in Bayreuth weiter. Mitten im Zentrum Bayreuths werden im Markgräflichen Opernhaus, in einem hochkarätigen Ambiente, in einem Haus, welches seinesgleichen sucht, Veranstaltungen angeboten, welche die Kulturlandschaft weiter leben lassen.

Vorbereitungen für die Bayreuther Wagner Festspiele 2020 jedoch sind trotz allem schon wieder voll im Gange. Das ist schön und wichtig, denn wir alle freuen uns schon wieder sehr auf die vielen Gäste aus nah und fern, denen wir auch im kommenden Jahr schöne Festspiele, eine kulinarisch fränkische Gastfreundschaft und ein kulturelles Umfeld bieten werden.

 

Bayreuth, Markgräfliches Opernhaus, Fassade (c) Bayerische Schlösser- & Gärtenverwaltung

Kontakt

Kontakt

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:
09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag:
09:00 bis 16:00 Uhr
Sonn- und Feiertag:
10:00 bis 14:00 Uhr
(01.05. bis 31.10.)

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren