Jahreswechsel in der Genussstadt Bayreuth

Bratwurst auf dem Grill

Die Wochen vor Weihnachten und die Zeit über den Jahreswechsel hinweg sind eine Phase, in der Bayreuth durchatmet, Kraft sammelt und die Bewohner und Gäste zur Ruhe kommen. Eine Zeit der Entschleunigung  und des Genusses, eine Jahreszeit, die uns ohne Ablenkung die Möglichkeit eröffnet  die Stadt und das Umland ungeschminkt und in seinem ganzen Charme zu erleben. Wenn nicht hier wo denn dann? Im Zentrum der Genussregion gelegen, bieten eine Vielzahl von gastronomischen Betrieben in gemütlicher Atmosphäre hervorragende kulinarische Schmankerln an.

Weltmeisterlich ist die Vielzahl der Brauereien, die in Bayreuth und auch in der Region zu finden sind. Kein Bier schmeckt wie das andere. Deshalb ist Bier in Oberfranken nicht einfach nur reiner Durstlöscher, sondern ein wirklich handwerklich erstelltes Genussmittel und somit auch ein genialer Botschafter der Genussregion Oberfranken. Wie wäre es denn mal mit einer Bierprobe?  Möglichkeiten dafür gibt es in Bayreuth viele. Würde man jeden Tag ein anderes Bier aus der Region Oberfranken probieren bräuchte man dazu allerdings etwa drei Jahre. Wollen wir über das Thema Genuss philosophieren, so darf die fränkische Bratwurst, als Aushängeschild unserer Metzger, nicht übersehen werden. Ob grob, mittelgrob oder fein, mit Ei oder Eisschnee, Bärlauch, Trüffel, Majoran und Zitrone, jede Metzgerei hat so ihr Geheimrezept. In vielen Familienbetrieben sind die Rezepturen traditionell oft über viele Generationen überliefert und weiter gegeben worden. Bratwurst ist somit nicht Bratwurst und Presssack ist auch nicht Presssack. Bereits Alexander Göttlicher hat mit seinem Song „Roter Presssack“ eine Liebeserklärung an die Wurst aller Würste gerichtet. Egal ob rot oder weiß – der Presssack ist nicht wegzudenken von der fränkischen Brotzeitplatte. Der Hausmacher Leberpresssack und der rote Presssack sind typisch fränkische Spezialität mit langer Tradition. Zum Genuss passt da am besten ein frisches Bauernbrot, a Krätzaweckla, a Ausgezogna, a Anisbrezn, an Kulmbacher Stolln oder einfach a Laabla. Wer all diese Köstlichkeiten noch nicht genossen hat, sollte dies schnellst möglich tun. Gute Gelegenheit bietet hier der Zeitraum über den Jahreswechsel bis hinein in den Frühling. Eine kulinarische Überbrückung bis das kulturelle Eldorado im Opernhaus, dem Festspielhaus und den mannigfachen Spielstätten wieder erwacht.

  Bratwurst auf dem Grill

Vorschlag für Interessierte und Kurzentschlossene: Anrufen, Zimmer buchen und über den Jahreswechsel oder auch danach eintauchen in die  kulinarische und kulturelle Vielfalt Bayreuths.

Ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2020 an alle! – natürlich am besten bei uns in Bayreuth.

 

 

 

 

Kontakt

Kontakt

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:
09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag:
09:00 bis 16:00 Uhr
Sonn- und Feiertag:
10:00 bis 14:00 Uhr
(01.05. bis 31.10.)

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren