Auf den Spuren Franz Liszts

Franz Liszt Museum Bayreuth © Lorenzo Moscia

Welche Spuren Franz Liszt in Bayreuth hinterlassen hat, erfahren die Teilnehmer der Stadtführung "Auf den Spuren Franz Liszts".

Im Mittel­punkt der Franz Liszt-Führung stehen, neben dem Besuch des Museums im Ster­be­haus des Kompo­nisten und Klavier­vir­tuosen, das Leben und Werk sowie das nicht immer unpro­ble­ma­ti­sche Verhältnis zu seiner Tochter Cosima und zu Richard Wagner.

Sehens­wür­dig­keiten entlang der Liszt-Führung

Durch den Hofgarten und das Neue Schloss führt die Führung über den Resi­denz- und den Jean-Paul-Platz in die Fried­rich­straße, vorbei an der Klavier­ma­nu­faktur Stein­gra­eber & Söhne, die bereits zu Franz Liszts Zeiten eine Insti­tu­tion im Musik­leben der Stadt Bayreuth war. Anschlie­ßend geht es noch hinaus zur Grab­ka­pelle des berühmten Burgen­län­ders auf dem Städ­ti­schen Friedhof, wo die Führung endet. Die Wegstrecke zu Fuß vom Liszt-Museum bis zur Grab­ka­pelle beträgt rund 2,5 km.

Noch heute sind Spuren von Franz Liszt in der Wagner­stadt zu finden, neben seinem Mauso­leum auf dem Stadt­friedhof steht im Roko­ko­saal der Stein­gra­eber & Söhne Klavier­ma­nu­faktur der original Liszt-Flügel von 1873. Dort spielte der Kompo­nist mit seinen Freunden und Kollegen und gab auch öffent­liche Konzerte. Auch heute gibt es noch regel­mäßig Konzerte auf dem Liszt-Flügel.

Wer noch mehr Eindrücke von Liszt bekommen möchte, kann nach der Führung das Liszt-Museum besuchen.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kontakt

Kontakt

Tourist-Information:

Mo. bis Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr

Theaterkasse:

Mo. bis Fr. 10:00 - 17:00 Uhr
Sa. 10:00 - 14:00 Uhr

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren