Academy of Advanced African Studies

Die 2012 mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gegründete Academy bietet einen Rahmen für wegweisende Forschungsvorhaben, die mit übergreifenden Debatten verknüpft werden.

Sie bringt Forschungen zu Afrika und zur afri­ka­ni­schen Diaspora in einen wissen­schaft­li­chen Dialog mit anderen Forschungs­ein­rich­tungen und eröffnet dadurch neue Perspek­tiven auch über die Grenzen der Regio­nal­stu­dien hinaus. Im Mittel­punkt der Bayreuth Academy steht während ihrer ersten Phase (2012–16) das Gesamt­pro­jekt „Zukunft Afrika – Visionen im Umbruch“, das sich in fünf Teil­pro­jekte glie­dert.

Ihr Arbeits­schwer­punkt liegt in den Kultur- und Sozi­al­wis­sen­schaften, aber sie ist auch für andere Fächer offen. Ihre wissen­schaft­li­chen Erkennt­nisse und Debatten zu großen aktu­ellen Themen sollen auch in die Kultur- und Bildungs­ar­beit, in Öffent­lich­keit und Politik ausstrahlen. Derart veran­staltet die Academy regel­mäßig öffent­liche Vortrags­reihen und fungiert als Koope­ra­ti­ons­part­nerin mit anderen Insti­tu­tionen des IAS.

 


Kontakt

Kontakt

Montag – Freitag:
09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag:
09:00 bis 16:00 Uhr
Sonn- und Feiertag (November bis März geschlossen):
10:00 bis 14:00 Uhr

Unterkunft
finden
Newsletter
abonnieren